Some content is only
available in German.

Artist Member since 2008
178 Works · 113 Comments
Germany

Acryl-Power Biography

Vita Gerhard Kollhammer

Vita Gerhard Kollhammer

1997 lernten wir den bekannten Maler Hermann Metzger kennen, und meine Frau überzeugte Ihn uns in die Kunst des Aquarellmalens einzuführen. Meine Frau wollte den Malkurs aber nicht alleine beginnen, also wurde ich überredet mit Ihr den Kurs gemeinsam zu besuchen. Talent zum Zeichnen war schon in der Schule vorhanden aber sobald Farbe ins Spiel kam war es um das Bild geschehen. Es fehlte die Schulung, mit Farben umzugehen.
1998 Dem ersten Malkurs mit Ansichten, Perspektiven, Tiefen, Licht, Schatten usw. folgte bis Mitte Mai 2007 die künstlerische Formung.Im Einzelunterricht in
verschiedenen Aquarell. – Pastell. – Tempera und Acryltechniken. Zusätzlich folgten Kurse in Porträt Akt und Acryl. 2002 Malseminar in der Toskana. Hier gründeten wir mit Herrn Metzger und den anderen Kursteilnehmern die Malgruppe Farbenspieler. 2004 Malseminar in der Provence mit der Gruppe Farbenspieler. 2003 u.2004 Kurs bei PROF Kuhn BENDER .2004 wechselten die Maltechniken zwischen Aquarell und Acryl ab. Ich fand gefallen an den kräftigen Farben und an der Abstrakten Malerei. 2005 Bevorzugte ich die Acrylfarben. An den Acrylbildern fällt die dominierende Farbigkeit und die Leuchtkraft auf. Die verwendeten Acrylfarben bieten einen Gestaltungsraum für alle Ausdrucksformen, die Farbe für sich genommen ist das ausdruckstärkste Mittel. Mal ist das Bild bezogen auf Formen und Farben bereits in meinem Kopf, und ich versuche es auf die Leinwand umzusetzen. (was mir meistens nicht so gelingt, wie ich es im Kopf hatte.)Ein anderes Mal lasse ich den Acrylfarben freien Lauf, und es entstehen reizvolle Farbkontraste. Danach versuche ich aus dem Bild bei längerem betrachten, irgendetwas ausfindig zu machen. (Eventuell einen Titel zu finden)Die Farben geben den Leinwänden Leuchtkraft, Dynamik und Ausdruckstärke. Daher in unserem Motto: Power.

2008 und 2009 Kurse bei Peter Feichter Expressive Malerei:
Die gegenstandslose Malerei, welche auf ein möglichst realistisches Abbilden der Natur verzichtet, sich dabei völlig vom Gegenstand löst, und nur auf das Zusammenspiel von Farben und Formen konzentriert.
Am unteren Rand legen dunklere orange bis braune Töne die Basis fest. Im oberen Teil dominiert eine hellere Farbwahl. Abschließend wird mit Kohlestiften gearbeitet, um die verschiedenen Farbflächen abzugrenzen und das ganze detalierter strukturieren zu können.
Die dick auf die Leinwand aufgetragene (evtl. gespachtelte) mit Sand versehene Farbe wird wieder aufgekratzt .
Kohle und Kreidestriche geben dem Bild eine detalierte Struktur. Das Bild kann hochgestellt werden, um der Farbe die Möglichkeit zu geben Rinnsale zu bilden und einen besonderen Effekt zu erzielen.
Ist der Entstehungsprozess abgeschlossen, nimmt man Abstand und steht dem vielleicht fertigen Bild mit anderen Augen gegenüber, betrachtet es von außen und nicht vom Prozess des Malens heraus. Man erkennt etwaige nicht berücksichtigte Farbverläufe, kann ändern, ausbessern, korrigieren oder neu gestalten. Das ist häufig der Moment einer inutiven Titelfindung.Zwischen2009 und 2012 Mehrere Malreisen und Studio besuche mit und bei Martin Thomas in verschiedenen Techniken und Arten.

Inzwischen sind Bilder weltweit verbreitet. z.b. 6 Bilder in der Wohnung und im Feinschmeckerlokal von dem bekannten Fernsehkoch Johann Lafer. Sowie bei Dr. Dr. RAU in einer der größten Kunstsammlung Deutschlands befinden sich 3 Bilder. KH Stuttgart und bei Dr. Müller Stuttgart.
2009 - NACH 2 AUSWAHLVERFAHREN WURDE ICH IN DIE TOP 10 ZUR ART KARLSRUHE 2010 NOMINIERT!!
2010 AUSSTELLER bei der ART-KARLSRUHE !!
2011 AUSSTELLER bei der ART-KARLSRUHE
2012 AUSSTELLER bei der ART-KARLSRUHE
Gerhard Kollhammer fertigt Seit 2014 Skulpturen aus Holz und Stein!