Artist Member since 2001
408 Works · 373 Comments
Switzerland

Rudolf Lehmann Guests & Talk

Work comment
...die ganze Vielfalt, der ganze Reiz, die ganze Schönheit des Lebens besteht aus Schatten und Licht... schreibt Tolstoi ...
und Du lieber Rudolf,
hast visuelle Meisterwerke geschaffen !
m a g i s c h umwerfend
Anna Karenina 1 + 2 ...
herzlichst Dorothea
Work comment
Hallo lieber Rudolf, ein tolles gefühlvolles Werk - daß Du zu vearbeiten versuchst.
Deine Lebensgefährtin weint und Du hast einen großen Verband um Deinen Hals - aber irgendwie umgeben Dich die Sauerstoffwolken - der Schutzengel ist ganz in der Nähe. Da sagt man Glück gehabt.
Ich wünsche Dir auch weiterhin alles Gute und bleib gesund.
Ganz liebe Grüsse Susanne
Work comment
Das ist ein tolles Werk, die Farben und die Symbolik gefallen mir sehr gut.
l.Grüsse Rene
by Rene Müller
Work comment
Der grösste Pink Floyd Fan hat wieder zugeschlagen. Nick ist wieder ein geniales Werk geworden, Kompliment. Auch die anderen 3 Mitglieder der Band gefallen mir sehr gut. Weiterhin viel kreative Inspiration und Erfolg.
l.Grüsse Rene
by Rene Müller
Work comment
Kann mich dem Kommentar von OMAR nur anschließen- so super geschrieben - und wünsche Dir viele neue kreative Ideen.
Viele liebe Grüsse
Susanne
Work comment
Hallo lieber Rudi, ein wundervolles Bild - ganz nach meinem Geschmack. Du hast Recht ich mag das Schöne. Man schaut in den Himmel und sieht eine Fata Morgana - denkt man hat einen Wunsch offen - das machen die wundervollen Augen und die sooooo schönen Farben.
Vielen Dank für Deinen lieben Kommentar habe mich sehr gefreut.
Ganz liebe Grüsse in die Schweiz
Susanne
Work comment
geniale Komposition...
berührt mich sehr ....
weiterhin viel Erfolg
LG Dorothea
Guestbook entry
Hallo Rudolf,
habe lange und intensiv Deine Kunstwerke betrachtet.... keine Bilder zum schnellen wegklicken, sondern zum längeren Verweilen. Werke,Arbeiten...Kunst, die bewegt und Emotionen aufdeckt, du zeigt uns,daß die Welt keine Puppenstube ist,zeigst uns die tiefen Wunden,Verletzungen,die das Leben in unterschiedlichen Facetten bereiten kann;
ich möchte Dir gerne auf diesem Wege meinen größten Respekt aussprechen !!!
Liebe Grüße - Dorothea
Work comment
Hallo Rudolf, Dein Bild "der springende Punkt"
ist sehr lebendig und aussagekräftig - zwingt den Betrachter zum Nachdenken.
(Eigentlich alle Deine Werke).Die Wirkung der Gefühle und Gedanken, die Du hineingelegt hast, schwingen mit - man spürt es. Begeistert bin ich von Deinen Texten, die so gesellschaftskritisch sind und so belesen werken. Eine tolle Galerie.
Liebe Grüsse
Susanne
Work comment
Hallo Rudolf,
interessant und faszinierend wie sich erst mein Blick fast magisch immer wieder auf die Köpfe der Figuren fixiert...
und schaut man die Seele
des Bildes etwas genauer an, dann kann man ein Lächeln erkennen...
Klasse Farben und der Titel passt super dazu...
LG Dorothea
Work comment
Lieber Rudolf,
"Die Wartenden"
ich denke, sie warten auf eine gute Botschaft.
Das Werk gefällt mir sehr gut.
Gruß agnes
Work comment
Tolles Bild, großes Kompliment!
Gruß von Annette
Artist Talk
Gedanken!
Lieber Ruedi, ja da hast du nicht unrecht. Das Wachstum hat neben Vorteilen auch Nachteile. Zu Beginn war artoffer noch beschaulich und gut überschaubar; man kannte sich. In der Zwischenzeit, mit über 70'000 Werken und unzähligen Künstlern geht leider das Direkte verloren. Wie gerne hätte ich z.B. auch Dich mal im Atelier besucht und mich persönlich für die gute Flasche Wein bedankt.... Was uns fehlt ist die Zeit, denn das Wachstum von artoffer bringt auch noch andere Probleme mit. So müssen wir dauerend die Infrastruktur verbessern, denn die inzwischen über 3 Millionen Kunstliebhaber, die jährlich auf artoffer surfen verursachen viel Traffic, der uns viel Geld kostet und so bin ich auch dauernd auf der Suche nach Finanzierungsmöglichkeiten und habe kaum noch Zeit für das was mir eigentlich am meisten Freude bereiten würde.... mit Künstlern zusammen zu sitzen....
Auch ich finde es etwas betrüblich, dass sich die vielen Besucher von artoffer nicht mit mehr Engagement über die Kunst äussern, denn für den Künstler ist ein Feedback bestimmt äusserst wichtig. Ich selber war ja nie als bildender Künstler aktiv, aber als ehemaliger Musiker ist mir bekannt wie wichtig Reaktionen sind, um weiter zu kommen, zu reflektieren oder einfach Freude zu haben. So hoffe auch ich, dass die vielen Besucher hier sich auch wieder einmal engagieren und nicht nur konsumieren. Es scheint, dass dies für den deutschen Sprachraum doch eher typisch ist. Ich kenne z.B. australische art communites da geht es mit den Kommentaren viel spontaner und eifriger zur Sache. Wie auch immer, ich danke Dir für Deine Gedanken und vielleicht schaffe ich es ja doch irgend einmal bei Dir vorbei zu schauen. Machs gut und weiter viel kreatives Schaffen. Lieber Gruss, Ernst
Artist Talk
Gedanken!
Mit etwas bedauern verfolge ich die Gleichgültigkeit mit der Kunstfreunde sich auf Galerieseiten tummeln, ohne je einen Kommentar abzugeben. Ich beziehe mich auf Werk Einträge oder sonstiges austauschen von Gedanken unter uns. Als Art-Offer noch kleiner war, 2001 gerade mal 20 Künstler präsentierte und jeder Ernst Helbling noch persönlich kannte, war ein reger Austausch zwischen uns, auch später als Art-Offer dann grösser wurde war da noch immer ein Vernehmen andere Künstler.
Aber seit geraumer Zeit scheint sich keiner mehr für einen Eintrag "herabzulassen", oder wie soll ich es formulieren? Zu schade für ein paar Worte? Egal, ich schreibe hin und wieder einem Künstler der mich begeistert einen Werk-Kommentar - aber mit einer geradezu Meinungsloser Haltung oder eben Gleichgültigkeit werden hier keine Einträge mehr gemacht. Das trifft nicht nur bei mir zu. Ich war auf X Seiten und sah mit Schrecken, das der Letzte Eintrag teils auf das Jahr 2009 datiert. Natürlich gibt es Ausnahmen im Wortwörtlichen Sinn.
Doch frage ich mich, warum diese Wende. Ist es so wie Bias, einer der sieben Weisen von Theben in den Tempel Boden von Delphi meisselte, Zitat: " Die meisten sind schlecht!" Zitat ende oder ist es so, wie Chilon, einer der sieben, in den Tempel-Bogen: Finde dich selbst!" meisselte? So oder so, diese Maxime dieser Philosophen sind heut je länger desto zutreffender. Der Mensch interessiert sich kaum mehr um seinen Mitmenschen, und wenn, dann höchsten fallls passiv.
Viele schöne Gedanken. R. Lehmann
by Rudolf Lehmann
Work comment
LIEBER RUDOLPH ,
HIER HAST DU EIN BEEINDRUCKENDES WERK GESCHAFFEN.DIE SONNE GIBT UNS WÄRME UND KRAFT.WIE DU IN DEINEM TEXT SCREIBST, SIE KANN IM ÜBERMASS GENOSSEN ,DURCH DIE UV STRAHLEN ,GROSSEN SCHADEN ANRICHTEN.
VIELEN DANK FÜR DEN kOMMENTAR AUF MEINER HOMEPAGE.
L.G.AGNES
Guestbook entry
Hallo Hr. Lehmann, ich besuche ihre Galerie sehr oft, denn sie haben sehr viele Werke die sich einem erst nach mehrmaligem Betrachten offenbaren. Ihre erfrischend ehrliche, unkomplizierte und ungekünstelte Art Bilder zu schaffen, erfreut mich bei jedem Besuch auf ihrer HP. Auch dass sie dem Mut haben, unbequeme, politische und anklagende Bilder zu malen, macht mich zu einem grossen Liebhaber ihrer Werke. Eine herzerfrischende und Geist bereichernde Art und Weise ihr Metier auszuüben! Ich freue mich schon jetzt auf ihre neuen Werke.
alles Gute und viele Grüsse M.Sch.
by M. Schneider
Work comment
Diesen Schrei kann ich beinahe hören. Der surrealistische Touch und die Technik dieses Bildes verleihen ihm etwas ganz besonderes. Eine tolle Arbeit!
vG M.Sch
by M. Schneider
Work comment
In dieses Bild hab ich mich auf den ersten Blick verliebt! Herrlich wie Leda und der Schwan aus dem Hintergrund heraus wachsen. Sehr ästhetisch und bezaubernd.
vG M.Sch
by M. Schneider
Work comment
Auch bei diesem Werk haben sie meinen Geschmack getroffen. Die Kombination des, wie in Marmor gemeisselten Kopfes, und der Frauengestalt die fast zärtlich das Gesicht berührt, ist ihnen auch hier herrlich gelungen.
vG M.Sch.
by M. Schneider
Work comment
Ein wirklich Expressionismus versprühendes Bild. Mir gefallen ihre Werke mit den vielen ineinander fliessenden Gesichter sehr gut. Man entdeckt beim 2. Blick, immer wieder ein neues Antlitz. Auch die Titel und Aussagen ihrer Bilder sprechen mir oft aus der Seele. Ich finde es mutig von ihnen gesellschaftskritische Werke zu malen, da es nicht immer auf den ersten Blick ansprechend wirkt.
Machen sie so weiter, wir brauchen je länger je mehr Kritik an unserer Gesellschaftsform und Politik.
vG.M.Sch.
by M. Schneider
Artist Talk
Meinen Dank!
In kurzen Worten möchte ich den treuen Kunstfreunden, welche meine Galerie besuchen und sich noch meinem mit Geschriebenen auseinandersetzen doch einmal ein herzliches Danke zukommen lassen. Ich betrachte die rege Besucherzahl nicht als selbstverständlich. Gegenteil, ich bin überrascht welch Grossen Anklang meine Werke herbeirufen. Trotzdessen sie nicht vorwiegend Dekorativ sind, zeigt es mir, dass immer mehr Menschen zu Bildern Zugang finden, bei denen sie auf der Emotionalen Ebene angesprochen werden und dadurch Dinge vielleicht anders sehen, als auf den ersten Blick. Weitere Worte diesbezüglich wären überflüssig. In diesen Sinne, nochmals vielen Dank für ihren Besuch. Rudolf Lehmann.
by Rudolf Lehmann
Artist Talk
Bin Ladens irdisches wegtreten.
Erstens; ich will mich nicht über - war es ein Akt der Notwendigkeit - oder ganz einfach ein Mord an einem waffenlosen Terroristen auslassen. Hierfür soll US-Präsident Obama Verantwortung übernehmen! Aber apropos Verantwortung - er schickte seine Milliarden-Dollar schwere Navy-Seals-Spezial-Truppe, welche Vorort mit diesem "bösartigen Menschen" kurzen Prozess machte und ihn erschoss - danach im Meer versenkte, in ein Land das meines wissen noch nicht der USA gehört.
Jetzt wissen wir weder noch, was es bedeutet, ist der böse Mann wirklich Tod? Oder ist alles ein Fake - wie so vieles was in der Politik geschieht? Ein Mann der mit der Familie Bush Geschäfte in Milliardenhöhe abwickelte - die sich zwischen Immobilien - Waffen und Drogengeschäften bewegten! Aber auch diese Tatsachen - über die jeder halbwegs informierter Menschen der kein Republikaner ist oder sonstwie am Rechten Politischen Rand mit läuft - schon längst klar erkannte, gehört in die Bush-Ära und nicht in die derweil laufende Zeit. Was mich zu diesen Zeilen bewegt, unterliegt der Tatsache, dass in der mächtigen USA, die für ihren Militärapparat schlappe 700 Milliarden USD jährlich ausgibt - gleichzeitig über 45 Millionen Food-Stampers (Essenmarken-Bezüger) - somit die sozial unterste Stufe, sich ohne Arbeit - Wohnung oder sonstiger Bleibe durchschlagen muss! Da stellt sich bei mir dann doch die Frage, wer meine Kunst kennt - was um alles in der Welt hat dieser demokratische Präsident diesbezüglich bei seiner "Wahlfahrten" durch die USA versprochen? Sozialer aufbau - Schaffung von Arbeitsplätzen bessere Schulbildung und und und! Was geschah bis jetzt? --------------------- genau soviel hinsichtlich seinen Worten. Aber um sich Zufälligerweise, den es nicht gibt, sich 2011 - im November sind Wahlen - rasch einen Stimmenfänger auf Reise zu schicken, so lässt er eben Bin Laden offiziell umbringen, was auch seiner Beraters Ideen nach aufging. Der Wähleranteil seiner Person ist von knapp 50 % auf Exzellente 75 % gestiegen - ein Wohltat in der Tat für jeden Politiker rund um die Welt! Was leider keinen Interessiert ist die monatlich steigende Zahl dieser Food- Stampers - die wohl oder übel die nächsten Moderenen Sklaven der Wall-Street-Löwen werden! Warum das? Diese an der untersten Grenze des erträglichen lebenden Menschen in den USA werden zwangsweise Arbeiten annehmen müssen, die völlig unterbezahlt und sich jeder Menschlichkeit entziehenden, aber mit Garantie auf dem US-Arbeitsmarkt erscheinen werden. Ich hoffe für einmal, dass mich meine Gefühle und Gedanken täuschen und alles ganz anders und menschlich-sozial sich zeigen wird?
Doch eines möchte ich noch hinzufügen; In Europa glaubt man sich immer mehr in den USA - schaue TV oder höre die Wirtschafts-Manager und Politiker, mit was für verlogenen Polemik sie nach Wählerschaft greifen - und die Wirtschaftsbosse werfen ihr gesamtes Gewicht an die Börse und mit einem solchen Gang in des seichten Wassers gibt es auf einen Schlag mal 8 Milliarden € aufs Privatkonto! Erkennt der Bürger wie sich die Schere zwischen Reich und Arm weiter auftut? Erkennt er auch, dass 90 % des gesamten Welt Privat-Kapitals sich in den Händen von 5 % der Weltbevölkerung befindet?
Auf diese Weise ein paar Gedanken zum einschlafen - wünscht ihnen R. Lehmann nicht. Aber viele die sich gegen eine solch ungesunde Entwicklung stellen!
Hochachtungsvoll ihr R.Lehmann.
by Rudolf Lehmann
Guestbook entry
Hallo Ruedi!
bist du verschollen??? hab schon lange nix mehr von dir gehört, gesehen oder gelesen! auch die 2011er-bilder gehen mir ab. hast du eine schöpferische pause eingelegt oder hast dir beide arme gebrochen? :-))) bitte um baldige antwort auf meiner hp!!
liebe gruezi nach schwyz
steve
by Steve Soon · URL
Work comment
Gefällt mir auch sehr gut! Sehr intensive Farben und expressiv. Eine vielfältige Galerie hast du da!

Grüße,
Robert
Work comment
hallo ruedi!
wusste gar nicht, dass du schafe hütest? vielleicht gibts ja auch guten schafkäse bei ? :-)
greatz steve
ps: das werk ist auch lässig...
by Steve Soon · URL
Work comment
...christen hier, moslems dort ..... am besten wären beide fort! und kehren niemals niemals wieder! vielleicht läßt sich dann der friede nieder?
was meinst du, lieber ruedi? starkes artwork -gut abgekotet :-))
lg. steve
Work comment
Bin wirklich sehr beeindruckt von ihrem Schafen...
Gruss. Kurt Heger
by Kurt Heger
Guestbook entry
Beeindruckendes Portfolio mit unglaublich ausdrucksstarken, gesellschaftskritischen Bildern aber auch großartigen Portraits!
Vielen Dank für den positiven Kommentar! :)
Viele Grüße, Claudia Hansen
Work comment
Lieber Herr Lehmann,
in Ihrer Galerie habe ich mich schon lange aufgehalten und ausführlich die großartigen Bilder bewundert. Eines so gut wie das andere, von der Thematik her und vom politischen Anspruch her. In der Umsetzung professionell, Farbe, Form, es stimmt einfach alles. Großes Kompliment und Glückwunsch! Lieber Gruß von Annette
Guestbook entry
danke dir für deinen lobenden kommentar zu meinem bild zeesen2, noch imposanter ist natürlich ihr realer anblick an der ostseeküste, wenn sie mit ihren dunklen segeln langsam übers wasser gleiten .... JK
1 · 2 · 3 · 4 · 5 · 6 · 7 · 8 · 9 · 10 · 11 · 12 · 13 · 14
Show all pages Minimize pages