Artist Member since 2001
408 Works · 373 Comments
Switzerland

Rudolf Lehmann Guests & Talk

Guestbook entry
Eine interessante Arbeit. Mein Glückwunsch!
by countess · URL
Work comment
Super Bild ! Gefällt mir gut.
P. Loser
by Patrick Loser
Guestbook entry
hi Ruedi, welche Bedeutung hat vder Mann im Bild? Ich rätsle seit längerem...erklärs mir bitte. LG Angelika
Work comment
Super, daß dus reingestellt hast!
Work comment
Auf das Träume Wirklichkeit werden !!!!

Ich wünsche noch viele weitere gute Bilder
(so wie alle in dieser Galerie) aber auch die Erfüllung vieler Träume!
Work comment
Gefällt mir sehr gut, einmal nicht so viele Details. Manchmal kann weniger mehr sein. Hier auf jedenfall! Der Minimalismus gibt diesem Bild einen gewissen Reiz.
lg.krocky
by Konrad Weller
Guestbook entry
Lieber Ruedi, ich habe mir erlaubt,dich auf meinem Blog
· http://angelikademel.buecherbrett.org/

zu verlinken.
Ich finde deine Bilder megahip und schau fast täglich drauf!
Grüezi
Angelika
Work comment
Lieber Ruedi
grade habe ich dieses Werk entdeckt!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Bin sprachlos!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Danke!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Work comment
Bravo Ruedi!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Nur Du kannst solche Werke schaffen!!!!!!!!!!!!!!!
Nur Du!!!!!!!!!!!
Work comment
Ein Meisterwerk!!!!!!!!!!!!!
Wie immer ...all Deine Werke!!!!!!!!
Auch wenn das Thema sehr traurig ist!!!!!
Work comment
kann kaum glauben dass menschen so leiden müssen. im wahrsten sinne des titels grauenhaft
k.w.
by Konrad Weller
Work comment
also das geht ja ganz tierisch unter die haut. die drei bilder <grauenhaft> sind extrem in ihrer aussage. habe noch nie sowas gesehen.
gruss krocky
by Konrad Weller
Work comment
wow!! ich als pink floyd fan habe mir das bild lang angesehen.und erst da hab ich entdeckt dass ja die 4 mitglieder als weisse portrais darin stecken.oben gilmour dann mason, waters und wrigth. stimmts? wirklich ein bild zum suchen und verweilen. mein favorit! tschüss krocky
by weller konrad
Work comment
gigantisch Ruedi, einfach gigantisch.war schon sprachlos, als ich deine Karte bekam.Liabe Grüz vom Angelika
by Angelika Demel · URL
Work comment
Claque,Claque....mehr fällt mir nicht ein. Im gegenteil mir fällt der Stift aus der Hand bei diesem Bild. ERinnert mich bisweilen an mich....du bist genial
lg Angelika
Artist Talk
Die kleine Laus Luftikus!
Luftikus ist ein junger und neugieriger Läuserich, der sich und Mitläusen immer Fragen stellt: Eines schönes Tages auf der Pudeldame im Fell, dachte Luftikus: " Ich bin mir fast sicher, dass es noch mehr gibt als nur die Welt im Pelz in der wir Leben und Nissen legen. Aber wie kann ich das herausfinden?" Und Luftikus überlegte und fragte seinen besten Freund Pipo den alten Läuserich und Philosophen, der in einer Hängematte lebt, die er aus alten Haaren der Pudesdame zusammenbastelte. Luftikus sagt: " Pipo, du alter und weiser Läuserich, ich möchte dich fragen, ob du einen Weg weisst, der mir beweist, dass die Welt grösser ist als der Hund auf dem wir seit Generationen leben."
Der alte Läuserich kraulte sich den weissen Bart und sprach mit langsamen und bedächtigen Worten:
" Tja, es gibt einen Weg, der dir zeigt was du glaubst, aber wie du weisst hat der König Lausus VI das besteigen der Haare unter Androhung der Todesstrafe verboten. Er will damit sein Volk dumm halten, im Glauben sein Reich sei das Einzige. Aber du Luftikus, hast du Mut eines der längsten Haare, die auf dem Kopfe der Pudeldame wachsen, zu besteigen?" Luftikus überlegt nicht lange und sagt: "Ja sicher hab ich das, sag mir nur, wie ich die Wachen umgehen kann? Pipo lächelt und drückt Luftikus ein Fläschchen in die kleinen Hände mit der Bemerkung: "Gib ihnen je drei Tropfen in ihre Blutration und dann kannst du das Haar nach 12.34 Sekunden besteigen, da die Wachen in Morpheus Schoss liegen." Pipo die alte Laus winkt nur noch mit der Hand: "So gehe jetzt und warte bis die Dunkelheit in die Haare kommt!"
Luftikus macht wie ihm gesagt, betäubt erst die drei Wachen am Tor zum Kopfe der Pudeldame und rennt so rasch er kann zum längsten Haar und klettert behende an ihm hoch. Als er oben ankommt, tut sich Luftikus eine Welt auf die er nie erahnte und noch nie sah. Weite, grüne Wiesen, Sterne am Himmel, die er auch noch nie sah. Luftikus war so beeindruckt von der Grösse & Vielfallt die sich vor ihm auftat, dass er vergass bis zum Morgengrauen runterzusteigen. Als er mit Schrecken merkte, dass die Wachen jetzt tatsächlich wach sind, kletterte er hinunter und wurde wortlos festgenommen. Ihm wurde der Prozess gemacht und seine Verteidigung, die er selbst übernahm brachte den grossen Teil des Läusevolkes zur Wut und jede Laus mit Stimmrecht hatte einen Kiesel. Schwarz für Schuld, weiss für Unschuld, aber die Lage sah gar nicht gut aus für Luftikus, obschon er den Läusen erklärte, dass es kein Verbrechen ist, seinen Horizont zu erweitern, und es soll es jeder tun!" Jetzt gab es im Saal grosse Unruhen. Die eine Gruppe besprach die Frechheit gegen ein Gesetz zu verstossen, die andere Gruppe war der Meinung, dass es das einzig Richtige sei, seinen Horizont zu erweitern und befanden das Gesetz für Blödsinn. Am
Ende der Verhandlung, 360 schwarze Kiesel gegen 140 weisse Kiesel wurden aus der Urne gezählt. Luftikus wurde zum Tod durch den Schierlingsbecher verurteilt und musste 40 Tage im Kerker warten bis er das Gift bekam...
by Rudolf Lehmann
Work comment
wundervoll.mir stockt der atem. wie du malst.
Work comment
dieser Mann verdient einen Nachruf wie sie ihn malen und schreiben!
by Arthur Understrasser
Work comment
einfach genial das Selbsportrait!
by Martin Knauer
Work comment
Das Werk spricht WAHR!!!
Work comment
BRAVO RUEDI!!!!
Work comment
Gigantisch!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Guestbook entry
Danke Ruedi für deine wunderschöne Karte. Ich freute mich am meisten drüber ,daß du weißt, wieviel Arbeit ein pointillistiches Bild macht.
Ich danke dir auch für deinen positiven comment. Ich finde den Stil auch schön. Aber er ist ein wenig Angelika-like getönt....liebe Grüße Angelika
Artist Talk
Sammelausstellungen/oder Kunstmessen!
Lieber Ruedi,
ich fand deinen Eintrag unglaublich interessant. Ich bekomme über Xing ständig solche Angebote. Da ich beruflich gebunden bin und jede Sekunde kostbar ist, kann ich nicht nach z.B Oldenbourg fahren. Ich hätte neulich an der UNi Tübingen ausstellen können. Es ist wahnsinnig weit zu fahren, ich hätte einen Fahrr engagieren müssen und ein Auto mieten, um die pics zu transportieren. Ich hatte von Anfang an gesagt, daß ich soweit nicht fahren kann und wil. Es klappte dann nicht, es wäre auch nur eine FERIENreise gewesen. Ich will mich icht mit dir vergleichen, aber ich gebe dir in allem recht. Unser HOBBY kostet ne Menge Geld und Zeit. Ich wäre dir aber dennoch dankbar, wenn du mir mal(evtl. als mail) zukommen lasen würdest, was gute und was schlechte Kunstmessen sind.
Und ich gebe dir Recht: Wir haben hier einen Kunstverein und da sind auch Künstler dabei, die kleben Steichhölzer auf Leinwand.Ein im Übrigen geniler Vergleich-Aphorismus.
Danke für deinen Eintrag.Angelika
Artist Talk
Sammelausstellungen/oder Kunstmessen!
Ich habe gestern wieder eine E-mail rein bekommen von einer (Name wird nicht genannt) sogenannten Kunstmesse die verspricht: Zitat: "Die Kunst ist nicht in der Krise die Art Basel war ein voller Erfolg!" Nun, erstmal der Vergleich von einer drittklass Messe mit der Art Basel die zu der Weltelite zählt hinkt doch schon gewaltig, und dass die besagte Messe jetzt schon (Ausstellungsdatum Ende Jahr) 50%ihrer Plätze vermietet hat, ist auch kein Blankoschein für den Verkauf von Bilder.
Meine Erfahrung mit Kunstmessen war fast immer die selbige. Kein Platz, Beleuchtung muss man separat mieten und die Stellwände werden mit Laufmeterpreisen vermietet und sind so klein, dass eine Leinwand von über 1.50 m keinen Platz hat. So steigen die Gesamtkosten(Hotel/Reise/Essen und Messepreis) sich locker auf 2500 bis 3500 € für 2 bis 4 Tage und so wird das ganze zum Verlustgeschäft. Einen Ausweis dieser Events bezüglich guter Kunst ist auch nicht gegeben, da diese Veranstalter meist nur Geld wollen und so Hinz und Kunz an-nehmen, die mit Kunst nichts am Hut haben ( Sorry, ich bin mir bewusst, dass heutzutage der Begriff Kunst nicht mehr zu definieren ist und auch ein aufgeklebtes Zündholz auf Leinwand zb. durchaus als Kunst betrachtet werden kann... mein Tip: "Gehen sie nur an Messen die einen Ruf aufweisen können, einen GUTEN Ruf, ansonsten geben sie nur Geld für teure "Ferien" aus!
Viel Glück R. Lehmann
by Rudolf Lehmann
Work comment
WOW!
Work comment
Bin ein grosser Eric Clapton Fan und dieses Bild finde ich genial und ein Kompliment an Mr. Slowhand! M.Heller
by Martin Heller
Work comment
Warum sollte man zur Weihnachtszeit Gefühle haben? Wieso gerade da? Das ist doch unecht und geheuchelt.Wir schlagen uns doch weiterhin jeden Tag wegen Nichtigkeiten die Köpfe ein und die Kinder verhungern dennoch weiter. Auch dieses Bild wird nichts ändern. Wir haben hier zwar alle genug zu essen, aber es scheint uns bisweilen die Seele ausgetrieben zu haben dieser ekelerregende Überfluß und diese wiederwärtige Arroganz des Selbstverständlichen , mit dem wir uns umgeben.
Wie wäre es mit einem Bild einer Anorektikerin? Ich habe eines auf meiner Seite. Dieses Bild interessiert absolut niemanden. Aber vielleicht ist es auch zu schlecht. Es ist lange her, als ich es malte. Damals war ich als junger Arzt schockiert, daß Menschen so etwas tun. Es interessierte keinen, weil diese Krankheit mitterweile zum Establishment gehört.
Genauso wie das Hungern dieser Kinder nicht in unsre Fun-gesellschaft paßt. Es macht schlechte Stimmung....und die will man doich lieber nicht.
Liebe Grüße an dich Ruedi und an Herrn Maier;-))
Angelika
Work comment
warum muss as so sein????
die kinde tun mir einfach nur leid!!!!!
by katja sotzny
Work comment
Ohb RUedi, wenn ich nur ein Hundertstel deiner Bleistiftkunst hätte, würde ich auch mit Stiften malen, aber ich habe eine solche Gier nach Farbe. Hier kann ich soviele Altlasten abarbeiten. Ganz ganz liebe Grüße und weiter so brilliante Schaffenskraft....du bist phänomenal!
1 · 2 · 3 · 4 · 5 · 6 · 7 · 8 · 9 · 10 · 11 · 12 · 13 · 14
Show all pages Minimize pages