Some content is only
available in German.

Artist Member since 2009
85 Works · 6 Comments
Russian federation

Co-operation Partners

Yakuba Elena Home

Art by Yakuba Elena
Art by Yakuba Elena
Kunst widerspiegelt kein Leben, -
Kunst ist ein Spiegelbild von dem Zuschauer
Oscar Wilde


Der Künstler stellt nicht, was er sieht, dar,
sondern was die anderen sehen werden
Paul Werlen
18.03.1984 geboren in der ukrainischen Stadt Poltawa.
2001-2006 Pädagogische Hochschule für Fremdsprachen.

1990-2001 Kinderförderschule für Kunst. Teilnahme als junge Künstlerin an mehreren Ausstellungen.

Seit 2001 Dichterin. Insgesamt mehr als zwei Hundert Werke überwiegend Liebeslyrik und philosophische Lyrik.

2001-2006 Tätig als freie Journalistin in einer Uni-Zeitschrift.

1991 – 1996 Kunstschule in der Stadt Poltava (Ukraine). Unter anderen ausgewählte Fächer: Malerei, Bildhauerei, Zeichnen, Geschichte der Kunst, Musikunterricht (Gitarre), Tanzen.

1997 Der erste Preis bei dem Wettbewerb für junge Künstler. Die Arbeit wurde für die internationale Ausstellung in Latvia nominiert.
1998 Eigene Bild-Ausstellung im staatlichen Museum der Stadt Poltava (Ukraine)

2004 und 2005 eigene Bild-Ausstellungen in einer staatlichen Universität in der Stadt Gorlovka (Ukraine).

Seit 2007 Studium für Kommunikationsdesign an der Folkwang Hochschule in Essen.
Kurz über meine Bilder:
Meine Bilder,sowie sogar kleine Skizzen,widerspiegeln meine innere Welt und die Welt um mich herum.Ich male und zeichne,was mich bewundert,verzaubert,intressiert,insperiert,konfus macht.Die Blder sind mehr oder weniger mit Symbolen gefüllt-mit meinen eigenen und mit weltbekannten.Manchmal male ich meine Träume,die ich im Schlaf gesehen habe und an den ich naiv glaube,manchmal illustriere ich meine Gedichte oder meine Stimmung,manchmal teile ich damit meine Gedanken,Wünsche oder Ängste mit.Ich versuche zu zeigen,dass man von alltäglichen Kleinigkeiten glücklich sein kann.Meine Interessen an Psychologie und Philosophie sind auch drin.Ich wäre glücklich,wenn man nicht nur meine Bilder geniessen würde,sondern auch einige Gedanken und Gefühle,die sie erwecken,besprechen würde.