Artist Member since 2007
532 Works
Germany

Co-operation Partners

universal arts Jacqueline Ditt & Mario Strack Exhibitions

"Spring 08" SoundTrack

31.5.2008 - 30.8.2008

"SoundTrack" Computergrafiken / Digital Fine Art Prints
von Jacqueline Ditt

"SondTrack" illustrierte Musik / VideoClip
von Mario Strack
Mailinglist - http://www.universal-arts.de - Vernissage: Sa. 31. 5.2008 19.30 - 22 UHR - Öffnungszeiten: Di.- Sa. 17 - 20 UHR universal arts Galerie Studio

Die Computergrafik-Ausstellung "SoundTrack" ist wie der Titel schon vermuten lässt der Musik gewidmet. Jacqueline Ditt hat hier ein Wortspiel auf dem Papier umgesetzt, im dem sie die "Tracks bzw. Spuren", die die Musik im Raum hinterlässt in Linien, Flächen und Figuren andeutet. Gleichzeitig hat jeder der Buchstaben, die das Wort Soundtrack ergeben jeweils eine eigenständige und individuelle Komposition. Zusammen ergeben die 10 Werke jedoch ein Gesamtbild. So kann man den "Groove" der Ausstellung ablesen.

Inspiriert vom Thema und von Jacqueline Ditts Grafiken schreibt Mario Strack einen gleichnamigen Song. Er geht darin auf die Bedeutung ein, die Lieder im Leben, zumindest vieler Menschen, im Laufe der Zeit gewinnen. Gewissermassen wie Meilensteine sind allgemeine wie individuelle Gemütszustände mit ihnen verknüpft und auf der Zeitachse der Seele gespeichert. Im Videoclip zum Song bringt der Musiker die Grafiken der Malerin in Bewegung, arrangiert sie als Teil des musikalischen Ablaufs und bringt sie so zurück in den "SoundTrack".

ENGLISH

As one can guess, the computergraphic exhibition "SoundTrack" is dedicated to music. Jacqueline Ditt uses the play of words, to show with fgures, lines and flats how music leaves its "Tracks" in space respectively on paper. At once each character of the word soundtrack has its own composition but all of them 10 together add up to one overall picture. So the spectator can read the "Groove" of the exhibition.

Inspired by the theme and by Jacqueline Ditts graphics Mario Strack writes a song of the same name. In it he focuses on the meaning that songs get in course of time in the life of at least a large number of people. As it were milestones, common as well as individual frames of mind are connected with them and stored on the time axis of the soul. In the songs videoclip the musician puts the graphics of the painter into motion, arranges them as part of the musical sequenze and so brings them back into the "SoundTrack".

"SoundTrack 1 von Jacqueline Ditt"