Artist Member since 2007
532 Works
Germany

Co-operation Partners

universal arts Jacqueline Ditt & Mario Strack Exhibitions

"Edition 09" Jacqueline Ditt & Mario Strack Gemälde Fotografie

12.10.2009 - 24.4.2010

Jacqueline Ditt & Mario Strack - Edition 09 - Herbstausstellung bei universal arts
Das Künstlerpaar präsentiert:
"Personality" Gemälde
von Jacqueline Ditt

"Yourself" illustrierte Musik / Video & Photographie
( ltd. Druckauflage) von Mario Strack
Vernissage: Sa. 10. 10. 2009 19:30 - 22 UH

Wo ist unser Ursprung? Liegt er im Weltraum oder im virtuellen Raum? Wer kreiert unsere Persönlichkeit?
Wenn wir Albert Einsteins Relativitätstheorie glauben ist unsere Existenz nur eine Projektion auf der Zeitebene.
In der aktuellen Ausstellung mit dem Titel "Personality" stellt die Malerin Jacqueline Ditt fundamentale Fragen zu diesem Thema zur Diskussion.
Eine Serie von Porträts zeigt, gewürzt mit etwas Humor, unterschiedlichste Resultate von "Gesichts Gestaltung" unter Zuhilfenahme ähnlicher Komponenten. Jedoch die Kardinalfrage ist, wie bekommen wir unsere Persönlichkeit, - hier wäre ein Zusammenhang mit dem Zeitgeist, dem Einfluss der Gedanken und der Umgebung in der wir aufwachsen möglich oder sogar die Auswahl unseres Namens könnte verantwortlich sein. Sicher ist es aber eine Frage von Zeit und fortschreitender Entwicklung des Individuums, was die Spuren unseres einzigartigen persönlichen Charakters in unseren Gesichtern hinterlässt.
Eine Hymne zur Verherrlichung des Egoismus ist es nicht, obwohl es in "Yourself", dem aktuellen Lied von Mario Strack nur um eines geht, das Selbst. Kümmern wir uns zuwenig um uns selbst? Brauchen wir mehr Selbstbetrachtung, Selbstbewertung und letztlich Selbstbewusstsein? Und was wäre besser geeignet um diese Nummer zu illustrieren als das klassische Selbstportrait. So begibt sich der Künstler vor die Kamera und setzt sich ins rechte Licht, denn niemand sonst kann das so wie man es selbst kann.

universal arts Galerie Studio
80637 München - Orffstrasse 35A
Di.-Sa. 17-20 Uhr

"Deborah von Jacqueline Ditt"